Nebennavigation
Hauptnavigation

Was ist Parodontose?

Parodontitis ist eine durch Bakterien hervorgerufene entzündliche Veränderung (Infektion) des den Zahn umgebenden Gewebes und besonders des Kieferknochens.

Zuerst setzen sich Bakterien an den Zahnoberflächen fest. Werden die Schädlinge nicht durch das Immunsystem außer Gefecht gesetzt, führen sie zu einer Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis). Dieses schwillt an, rötet sich und blutet manchmal bei Berührungen. Greift der Entzündungsprozess auf das Zahnbett über, handelt es sich um eine Parodontitis. Weicht das Zahnfleisch zurück oder löst sich vom Zahn, bilden sich Zahnfleischlappen, “Zahnfleischtaschen” genannt. Sie bieten den Krankheitserregern einen noch besseren Schutz vor der täglichen Reinigung durch die Zahnbürste und liefern ihnen Zahnwurzel, -haltegewebe und sogar den Kieferknochen aus. Im schlimmsten Fall führt Parodontitis zu Zahnverlust.

Oft wird Parodontitis nicht beachtet, da sie meist schmerzfrei und dadurch unbemerkt verläuft. Dabei ist eine Früherkennung wichtig um Folgen der Infektionskrankheit zu verhindern.

Auf folgenden Seiten möchten wir Sie umfangreich über die Ursachen und Therapieansätze bei Parodontose informieren.

Parodontose Symptome
Parodontose Ursachen
Diagnose von Parodontose
Parodontose Behandlung
Auswirkungen von Parodontose
Parodontitis Prophylaxe

Machen Sie den Parodontose Test!
Testen Sie Ihr Immunsystem!

The following two tabs change content below.
Dr. med. dent. Wolfgang H. Koch
Ganzheitliche ZahnMedizin, Cranio- faziale- Orthopädie, Umwelt-ZahnMedizin und Parodontologie, Dr. Koch & Partner, Herne www.praxis-dr-koch.de/parodontose
Dr. med. dent. Wolfgang H. Koch

Neueste Artikel von Dr. med. dent. Wolfgang H. Koch (alle ansehen)