Nebennavigation
Hauptnavigation

Dr. Dietrich Münchgesang

Parodontologen Karlsruhe Schreckhaas und MunchgesangZahnarzt für Parodontologie

Dr. Dietrich Münchgesang

Wiesenstr. 2
76228 Karlsruhe
Telefon: 0721-451177

www.drmuenchgesang.de

Schwerpunkte

  • Mikrobiologisches PA-Screening
  • Implantologie
  • Knochenregeneration
  • KCP-Bohren ohne Bohrer
  • Naturkunde – ganzheitliche Behandlung
  • Ästhetik – Bleaching (intern/extern)
  • Mikrobiologie
  • Pilz-Bakterien-Screening
  • Infektionsbekämpfung
  • Parodontologie
  • CMD
  • Biologische Verfahren

Service

  • Eigenes Labor
  • Fremdsprachenkenntnisse: italienisch, spanisch,französisch, türkisch, eritreisch, russisch, englisch
  • Psychologische Hilfe bei Angstpatienten
  • Eigene, in der Praxis arbeitende Ostheopathin
  • Materialtestungen / Verträglichkeiten Bio-Feedback

Unsere Parodontose-Behandlung in Karlsruhe

An Zahnbetterkrankungen (Parodontosen) leiden viele Menschen. Diesen fallen bei über 40 jährigen mehr Zähne zum Opfer als der Karies. Weitaus die meisten gehen mit Entzündungen des Zahnfleisches einher. Hauptursache dafür sind bakterielle Zahnbeläge und Zahnstein. Werden diese Ablagerungen nicht regelmäßig entfernt, schieben sie sich wie ein Keil zwischen Zähne und Zahnfleisch.

Dabei spielen sechs besonders schädliche Bakterien eine große Rolle. Diese finden Nahrung und Schutz im Zahnbelag und bilden einen äußerst widerstandsfähigen Biofilm. Die entstehenden Stoffwechselprodukte greifen das umliegende Gewebe an. Es kommt zum Knochenabbau, Zahnfleischrückgang und Ablagerungen auf der Wurzeloberfläche, die in die Tiefe wandern. Unbehandelt kann die Parodontose zum Zahnverlust führen.

Die Behandlung der Parodontose besteht nun darin, die schädlichen Ablagerungen von den Wurzeloberflächen zu entfernen, entzündliches Gewebe zu beseitigen und die schädlichen Bakterien zu eliminieren.

Durch schonende Behandlungsverfahren ist die Parodontosebehandlung für Sie schmerzfrei und mit keinen oder nur wenigen Nachbeschwerden verbunden.

Der Ablauf einer Parodontosebehandlung:

  1. Professionelle Zahnreinigung (PZR)
  2. Lasersteriliation der Zahnfleischtaschen
  3. Zahnfleischtaschenbehandlung in 2-4 Sitzungen (abhängig vom Schweregrad)
  4. 1-2 Nachbehandlungen Lasersterilisation der Zahnfleischtaschen
  5. Nachsorgtermin je nach Notwendigkeit 2-4 mal im Jahr

Von ganz entscheidender Bedeutung für den langfristigen Behandlungserfolg ist die Art der Nachsorge. Regelmäßig müssen das Behandlungsergebnis überprüft und der momentane Zustand des Zahnfleischs kontrolliert werden.

Defizite in der Mundhygiene können dabei frühzeitig entdeckt und behoben werden. Ebenfalls werden Verschlechterungen der Situation oder ein Neuauftreten der Parodontose früh erkannt.